Schuldnerberatung

  • Die Schuldnerberatung wendet sich an alle, die mit ihrer finanziellen Situation Schwierigkeiten haben
  • Beratung und Hilfe bei Verschuldung / Überschuldung
  • Öffentlichkeits- und Präventivarbeit
  • Anerkennung als geeignete Stelle nach § 305 InsO für die Verbraucherinsolvenzberatung
  • Keine Beratung von Selbstständigen möglich

Unser Fachdienst Schuldnerberatung ist aktuell komplett ausgelastet

Neue Klienten können derzeit nur über eine Warteliste aufgenommen werden. Um sich auf die Warteliste eintragen zu lassen, nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf: 0551 632977 bzw. anmeldung@anlaufstelle.de

Offene Sprechstunde: Jeden Donnerstag von 10:00 bis 11:00 Uhr bietet der Fachdienst Schuldnerberatung eine offene Sprechstunde an. Außerhalb dieser Zeiten sind Beratungstermine sind nur nach vorheriger, individueller Vereinbarung mit dem zuständigen Mitarbeiter möglich.
Die offene Sprechstunde der Schuldnerberatung eignet sich z.B. für die Erteilung von kurzen Auskünften oder das Ausstellen einer Bescheinigung nach § 850k ZPO. Für ein klassisches Beratungsgespräch oder die Einleitung des Privatinsolvenzverfahrens ist nach wie vor die vorherige Vereinbarung eines Termins, bzw. die Aufnahme auf die Warteliste notwendig.

Wartezeit aktuell: ca. 10 Wochen

Wir beraten:

  • Alle, die mit ihrer finanziellen Situation Schwierigkeiten haben, insbesondere:
  • Haftentlassene und deren Familien
  • Inhaftierte und deren Familien
  • Konsumenten legaler und illegaler Drogen und deren Angehörige
  • Familien und Einzelpersonen aus Stadt und Landkreis Göttingen
  • Die Beratung von Selbständigen/Gewerbetreibenden ist bei uns leider nicht möglich

Wir bieten:

  • Beratung und Hilfe bei Verschuldung / Überschuldung
  • Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Aufbau weiterer Hilfsangebote
  • Vorbereitung und Begleitung im Verbraucherinsolvenzverfahren

Wir stehen unter Schweigepflicht

Alle Informationen und Daten, die weitergegeben werden, werden vorher mit dem Ratsuchenden abgesprochen und setzen dessen Einverständnis voraus.

Grundsätze der Beratung

  • Der/die Ratsuchende muss von sich aus, nicht auf Drängen Dritter, die Schuldenberatung aufsuchen.
  • Er/sie muss unbedingt motiviert sein.
  • Alle Schulden müssen erfasst werden.
  • Es werden nur Privatschulden und keine Geschäftsschulden bearbeitet.
  • Die gesamte Einkommens- und Vermögenssituation ist offenzulegen, die Ausgabenseite aufzuschlüsseln.
  • Während der Dauer der Beratung dürfen keine neuen Schulden entstehen.

Ablauf der Schuldenberatung:

Erstgespräch:

  • Darstellung der Überschuldung aus Sicht des Ratsuchenden
  • Familien- und Arbeitssituation
  • Einnahmen- und Ausgabensituation
  • Absprache über Spielregeln

Weiterer Ablauf:

  • Sortieren und Überprüfung der Unterlagen
  • Klärung der Zuständigkeit: ggf. Rechtsanwälte, Verbraucherzentrale einschalten
  • Initiativen zur Existenzsicherung
  • Klärung der weiteren Vorgehensweise
  • Beratung
  • Haushaltsbudgetberatung
  • Treuhänderische Geldverwaltung
  • Privatinsolvenzverfahren gem. InsO
  • Schuldenregulierung etc.

Sollten Sie darüber hinaus Interesse an einer Informationsveranstaltung in Ihrer Einrichtung zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an Yvonne Ilsemann, Michaela Meters oder Sandra Klüß.


%d Bloggern gefällt das: